Bryce Dallas Howard: „Clone Wars“-Fans werden mit „Ahsoka“ „belohnt“

Der „Mandalorian“-Regisseur gab bekannt, dass die kommende Disney+-Serie „Ahsoka“ mit Rosario Dawson Liebhaber des „Star Wars“-Prequels ansprechen wird.

Bryce Dallas Howards Verbindung zu „Star Wars“ reicht Jahre zurück.

Die Tochter von Regisseur und Produzent Ron Howard und ehemalige Sommercamp-Bestie von „Phantom Menace“-Star Natalie Portman, Howard schockierte sich selbst damit, wie viel „Star Wars“-Überlieferung sie angesammelt hatte, nur weil sie George Lucas als Freund der Familie kannte.

„Jedes Jahr zu Weihnachten bekamen wir ‚Star Wars‘-Figuren“, erinnert sich Howard gegenüber Romper. „Bevor ich überhaupt alt genug war, um zu wissen, wer die Charaktere waren und was die Geschichten waren, bekam ich diese kleinen Figuren, und ich war sehr neugierig darauf, und ich war wirklich begeistert. Ich habe zuerst durch die Spielzeuge von ‚Star Wars‘ erfahren.“

Howard leitete später Episoden der Disney+-Serie „The Mandalorian“ und scherzte, dass sie „nicht wusste“, wie vertraut sie mit „Star Wars“ war, obwohl sie darauf hinweist, dass ihr Wissen niemals mit dem von Dave Filoni mithalten kann, der es getan hat ist seit Jahrzehnten als Autor, Regisseur, Produzent und Schauspieler Teil des „Star Wars“-Franchise.

„Er kennt ‚Star Wars‘ besser als jeder andere als George, und er wurde von George unterrichtet, als er die ganzen ‚Clone Wars‘ machte, weil sie das zusammen gemacht haben“, sagte Howard, der auch mit Filoni an „The Mandalorian“ zusammenarbeitete. ” genannt.

Filoni wird die kommende Disney+-Serie „Ahsoka“ schreiben und produzieren, wobei Rosario Dawson ihre Live-Action-Version des Ex-Jedi Togruta abdecken wird. Hayden Christensen soll in einem „Obi-Wan“-Crossover als Anakin Skywalker auftreten, und Ray Stevenson wird neben Mary Elizabeth Winstead, Ivanna Sakhno und Natasha Liu Bordizzo, die ebenfalls die Hauptrolle spielen, einen mysteriösen Bösewicht-Admiral spielen. Jon Favreau wird als Showrunner fungieren.

„Ohne etwas zu verraten, Sie werden die kommende ‚Ahsoka’-Show lieben“, deutete Howard an. „Ich kann Ihnen nichts sagen, aber was ich sagen kann, ist, dass Sie als Fan der ‚Klonkriege‘ sehr belohnt werden.“

Die Serie spielt innerhalb der Zeitleiste von „The Mandalorian“, obwohl die Handlung unter Verschluss gehalten wurde.

„Ahsoka“ ist nur eine der vielen Folgen der limitierten „Star Wars“-Serie, die kurz vor der Premiere auf Disney+ stehen, und „Rangers of the New Republic“, „The Acolyte“ und „Lando“ sind ebenfalls in der Entwicklung.

Anmeldung: Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Film- und Fernsehnachrichten! Melden Sie sich hier für unseren E-Mail-Newsletter an.

Leave a Comment